Artikel 2
Auszug Lübecker Nachrichten 21.12.2015
 
Fanfarenzug entwickelt sich prächtig
 
 
Zwölf neue Mitglieder zählt der Verein in diesem Jahr / Für 2016 gibt es schon viele Anfragen für Auftritte.
 


 
Lüdersdorf. Er ist eines der Aushängeschilder der Gemeinde Lüdersdorf: der Feuerwehrförderverein, den viele als Fanfarenzug bezeichnen. „Wir haben uns positiv entwickelt“, sagte der Vorsitzende Thomas Kaul am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung. Zu Jahresbeginn gehörten insgesamt 23 Männer und Frauen zum Verein. Im Laufe des Jahres sind zwölf Mitglieder hinzugekommen, zum Beispiel Jördis Pontow. „Ich wurde gleich super mit eingebunden“, freute sie sich. Schon als Kind wollte die Mutter eine Tochter ein Instrument spielen. Als Erwachsene hat sie sich den Wunsch nun erfüllt und ist begeistert.Thomas Kaul bezeichnet den Zusammenhalt im Verein als „grandios“. Bei drei Austritten gehören zurzeit 32 Musiker zum Fanfarenzug, darunter vier passive und zwei Fördermitglieder. Das erste halbe Jahr nutzte die Truppe vor allem zum Proben. Zweimal pro Woche treffen sie sich. In der zweiten Hälfte des Jahres präsentierten sich die Musiker auf 19 Veranstaltungen. Im Bongos und Lyra musikalisch begleitet. „Insgesamt haben wir mit Proben und
Auftritten rund 2400 Stunden gemeinnützige Arbeit geleistet“, sagte Thomas Kaul.
Für das kommende Jahr will der Verein weitere Mitglieder gewinnen, sich musikalisch weiterentwickeln und die Gemeinde bei zahlreichen Auftritten vertreten. Anfragen gibt es bereits für das Volks- und Schützenfest in Bad Schwartau im Mai, für das Volksfest in Malchow im Juli und einen
Laternenumzug in Klütz im Oktober. Auch eine Einladung für die Landesmeisterschaft liegt vor.
Einen besonderen Dank sprach Kaul der Firma Servitex und dem Restaurant „Ullis Landhaus“ aus. Sie unterstützen den Verein seit Jahren, stellen Räumlichkeiten für Proben zur Verfügung und helfen mit Spenden. Kaul bedankte sich auch bei den Gemeindevertretern und Bürgermeister Erhard
Huzel (CDU), „dass sie an uns glauben und uns die Instrumente und die Uniformen zur Verfügung stellen.“ Der Verein wurde 2005 gegründet. Nach einem „Schlummerdasein“, wie es der Vorsitzende bezeichnet, hatte sich der Fanfarenzug, der damals zur Feuerwehr gehörte, 2012 aus Versicherungstechnischen Gründen aufgelöst.
Wenige Monate später schlossen sich die Musiker dem Förderverein an und zeigen regelmäßig ihr vielseitiges Repertoire.
Facebook Like-Button
 
 
Insgesamt 8 Besucher (45 Hits) haben die heute Seite aufgerufen